KB006 Wie ist die Messgenauigkeit definiert?

Die Messgenauigkeit der Dimetix Sensoren wird mit einer statistischen Sicherheit von 95.4% spezifiziert (korrespondiert zu ISO 1938-2015). Das ist gleichbedeutend mit ±2σ oder ±2 mal die Standardabweichung σ (siehe Abbildung).

Folgende Distanzfehler sind in dieser Messgenauigkeit ebenfalls berücksichtigt:

  • Distanzfehler durch Temperatureinfüsse (Sensor-Temperatur)
  • Linearitätsfehler

Zu beachten ist, dass die Sensoren keine Kompensation der Luftfeuchtigkeit, des Luftdrucks und der Lufttemperatur integriert haben. Falls diese Umgebungsbedingungen stark von 60% relativer Feuchtigkeit, 953mbar Luftdruck und 20°C Lufttemperatur abweichen, kann bei weiten Distanzmessungen (>150m) die Genauigkeit beeinflusst warden. Der Einfluss dieser Umgebungsbedingungen ist in H. Kahmen: “Angewandte Geodäsie Vermessungskunde”, 20. Auflage (2005) beschrieben.